Überspringen zu Hauptinhalt

[Kontoauszug] Malte, 25, 2.950€ Bruttoeinkommen, Online Marketing Manager, München

Seit gut einem Jahr bin ich im Online Marketing in München angestellt. Wirklich zufrieden bin ich dort nicht – weder mit den Arbeitsverhältnissen noch mit meinem Gehalt.

Panaroma München
München ist die teuerste Stadt der Republik - insbesondere was Mietpreise betrifft.

Mein Kontoauszug im Überblick

2.950 EUR
Bruttoeinkommen
1.950 EUR
Nettoeinkommen
300 EUR
Sparrate

Meine monatlichen Einnahmen, Ausgaben und meine Geldanlage im Detail

  • Ich verdiene 2.900 Euro brutto, nach Abzügen bleiben mir rund 1.950 Euro netto im Monat. 
  • Für Münchner Verhältnisse ist das eher wenig, zu Glück wohne ich in einem WG-Zimmer und zahle knapp 600 Euro Miete.
  • Für Fixkosten, wie Versicherungen, Handy, Internet, Netflix und so weiter, geht die Hälfte meines Gehalts drauf. Hhochwertige Lebensmittel sind mit wichtig, daran will ich nicht sparen. Hinzu kommen unregelmäßige Kosten für Klamotten, Urlaub oder Freizeitbeschäftigungen.
  • Am Ende des Monats bleiben noch etwa 500 Euro auf meinem Konto liegen. Etwa 200 Euro lege ich jeweils zur Seite für Urlaube oder größere Anschaffungen.
  • Investiert in einen aktiven Fonds liegen rund 12.000 Euro, den meine Eltern vor Jahren für mich eingerichtet haben. Dieser liegt noch bei DEKA, aber will ihn wegen hoher Kosten auflösen.
  • Von meiner Sparrate von 300 Euro im Monat bespare ich nebenher einen ETF (MSCI-World). Mein Konto bei der Sparkasse habe ich gekündigt, nachdem ich zum ersten Mal Kontoführungsgebühren bezahlen müsste.
  • Mein Direktkonto und Depot führe ich bei der DKB.

Wie zufrieden bin ich mit meinen Finanzen?

Ich leiste mindestens zehn Überstunden pro Woche in meinem Job, die ich nicht ausgeglichen bekomme – im Gegensatz zu einigen besser bezahlten Kollegen. Insgesamt fühle ich mich unterbezahlt und schaue mich schon nach einem alternativen Job um. Mit 3.500 Euro brutto wäre ich erstmal zufrieden.

Mein Ziel ist es, irgendwann ausreichend Kapital für ein passives Einkommen angespart zu haben – also Geld, das durch Zinsen und Dividenden selbst für mich arbeitet. Dann könnte ich weniger arbeiten. Dafür lebe ich gerne sparsam – und außerdem hat man neben dem Job sowieso wenig Zeit, sein Geld auszugeben.

Über die Kontoauszug-Serie

Sogar unter Freunden spricht man selten über Geld. Wir denken: Schluss mit dem Schweigen! Wie viel verdient man in diesem oder jenem Beruf in einer bestimmten Stadt? Wofür geben andere ihr Geld ausgeben? Und was machen andere mit ihrem angesparten Geld?

In dieser Serie erzählen unterschiedliche Personen über ihr Gehalt, Ersparnisse, Ausgaben und Geldanlage, damit wir voneinander lernen können.

Kontoauszug
1. [Kontoauszug] Malte, 25, 2.950€ Bruttoeinkommen, Online Marketing Manager, München
2. [Kontoauszug] Sophia, 33, 3.200€ Bruttoeinkommen, Verwaltungsbeamtin, Stuttgart
3. [Kontoauszug] Maximilian, 29, 5.200€ Brutto, Bauingenieur, Augsburg
4. [Kontoauszug] Sahar, 25, 2.100€ Brutto, Physiotherapeutin, Hamm

Dieser Beitrag hat 0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

An den Anfang scrollen