Überspringen zu Hauptinhalt

Erfahrungen mit Shoop: Lohnt sich die Cashbackplattform?

Das sind meine Erfahrungen mit der Cashback-Plattform Shoop nach über 2 Jahren.

Shoop Guide
1. Wie funktioniert Shoop? Cashback einfach erklärt
2. Erfahrungen mit Shoop: Lohnt sich die Cashbackplattform?
3. Shoop Startguthaben: So sicherst du dir deinen Registrierungs-Bonus
So sieht die Startseite der WebSite-Shoop.de aus
Startseite der Cashbackplattform Shoop

Lohnt sich Shoop bei ein paar Prozent Cashback?

Die wichtigste Frage ist natürlich, ob sich die Cashbackplattform Shoop mit Cashbackraten zwischen 2 und 10% überhaupt lohnt. Mein unbefriedigendes Urteil nach über 2 Jahren Erfahrung mit der Plattform ist: Es kommt darauf an!

Wenn du dir beispielsweise Essen für 30€ mit einer Cashbackrate von 2% liefern lässt, lohnt sich – zumindest aus meiner Sicht – der Aufwand für ein paar Cent Cashback nicht. Anders sieht es aber aus, wenn du größere Anschaffungen machst oder Reisen buchst.

Im letzten Jahr habe ich beispielsweise in drei Hotels übernachtet und zwei Mal ein Auto gemietet:

Ausgabenrund 3.800 €
durchschnittliche Cashbackrate6%
ausgezahlter Cashbackrund 220€

Hinzu kam in den letzten 12 Monaten ein neuer Monitor und Zubehör für’s Homeoffice. Hier habe ich einen guten Deal (10% Cashback) während der Blackweek bei Shoop gefunden:

Ausgabenrund 800€
durchschnittliche Cashbackrate10%
ausgezahlter Cashbackrund 80€

Nur mit wenigen größeren Anschaffungen und Reisen habe ich also bereits rund 300€ Cashback erhalten. Hier kann sich Shoop also wirklich lohnen, vor allem weil sich der Aufwand in Grenzen hält.

Für kleinere Anschaffungen weit unter 100€ nutze ich Shoop selten, da sich hier nur Cent-Beträge summieren würden. Vielleicht ist aber auch das für den ein oder anderen Pfennigfuchser interessant.

Nach 24 Monaten habe ich so 612€ Cashback erzielt.

Dabei ist meine Erfahrung: Es lohnt sich nach wie vor Preise zu vergleichen. Hin und wieder sind Gutscheine oder Aktionen im Umlauf, mit denen du deutlich mehr sparen kannst als mit dem Shoop-Cashback.

Häufig sind die Bedingungen der Cashback-Aktionen auf Shoop sehr ausführlich. Manche Aktionen oder Gutscheine eines Online-Shops sind nicht mit Shoop-Bachback kombinierbar. Verwendest du zum Beispiel einen Gutschein, der nicht explizit auf in den Cashback-Bedingungen gelistet ist, wird dein Cashback auch mal abgelehnt.

Außerdem berechnet Shoop die Cashbackrate auf Grundlage des Nettobetrag des Einkaufswertes. Die 19% Mehrwertsteuer sind vom Cashback ausgeschlossen. Auch auf Versandkosten oder eingelöste Gutscheine wird kein Cashback gegeben.

Cashback-Rechner: So viel Cashback erhältst du für deinen Einkauf

Bei Shoop erhältst du nur Cashback auf den Nettobetrag deines Einkaufs. Mit diesem Rechner kannst du dir einen Eindruck verschaffen, wie viel du bei einem Einkauf ausgezahlt bekommst.

Der Rechner funktioniert so:

  1. Gib deinen Einkaufspreis an (ohne Versandkosten).
  2. Wähle den Mehrwertsteuersatz für deinen Einkauf aus (in der Regel 19%).
  3. Wähle die Cashbackrate des Online-Shops. Diese findest du unter Shoop.de.
  4. Der Rechner rechnet dir deinen Cashbackbetrag aus.
Einkaufspreis: 300
Mehrwertsteuersatz

Cashbackrate

%
20,17€
Cashback
252,10€
Nettopreis

Was ist besser: Shoop vs. Dealwise

Shoop ist einer der größten Cashback-Plattformen in Deutschland und ist gut vernetzt mit vielerlei Händlern. Aber auch andere Anbieter haben interessante Angebote. In derselben Liga wie Shoop spielen z.B.:

Die Cashback-Angebote beider Plattformen überschneiden sich stark. Leidglich exklusive Cashbackangebote machen einen entscheidenden Unterschied. Deshalb lässt sich nicht kategorisch sagen, welche Plattform die bessere ist.

Meine Erfahrungen mit Shop und mein Fazit

  Große Auswahl an Online-Shops.

Das Tracking ist in der Regel zuverlässig (vorausgesetzt du hast deinen Adblocker deaktiviert).

  Der Support ist schnell und freundlich: Wenn das Tracking mal nicht funktioniert oder ein Cashback abgelehnt wird, wird dir in der Regel schnell und kulant geholfen.

Die Auszahlung ist schon ab 1€ möglich und manchmal winken zusätzliche Boni.

Lohnt sich vor allem für größere Anschaffungen, aber nicht für kleinere Einkäufe.

Wen du noch keinen Account bei Shoop hast, kannst du über diesen Link einen Account mit einem Startguthaben eröffnen.

Dieser Beitrag hat 6 Kommentare

  1. Shoop ist megageil und sehr empfehlenswert. Ich spare mindestens 400€ im Jahr als Single und das bei Produkten, die ich sowieso kaufen muss. Es ist besser als Payback und Deutschlandcard…

  2. Nach meinem letzten Urlaub bin ich von Shoop richtig begeistert!!.
    Ich hab rund 280€ für Hotel und Mietwagen wiederbekommen.
    Danke auch für den Tipp mit der Browser-App!

  3. Shoop ist cool!
    Viele Partner und das Geld kommt viel schneller zusammen als bei Payback und Co.
    Die Auszahlungen sind auch unproblematisch.

    1. Ich kann die positive Beurteilung nich nachvollziehen. Meine Reklamation einer nicht erfolgten Verbuchung brachte kein Ergebnis. Mit den Tipps eine Nachbung zu beantragen, wenn der Anbieter im Formular nicht auftaucht ist eine Veralberung. Von Kulanz keine Rede.

    2. Hallo mcBig,
      danke, dass du deine Erfahrung teilst.
      Willst du auch teilen, welcher Shop deinen Cashback abgelehnt hat? Bei Shoop gehören immer zwei Parteien zu einer Nachbuchungsanfrage. Shoop ist zwar die Plattform die eine Nachbuchungsanfrage strukturiert weiterleitet, aber der jeweilige Shop muss die Anfrage bearbeiten und zustimmen. Es kommt auch vor, dass sich der ein oder andere Anbieter von Shoop verabschiedet.
      Viele Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

An den Anfang scrollen